Sonntag, 7. August 2011

"angekommen?" - Meine Gedichte werden öffentlich

Mein erster kleiner Gedichtband hies "Zeitlose Gedanken" und war ein liebevoll in Handarbeit gestaltetes kleines Büchlein. Jetzt habe ich meine lyrischen Werke mal gesammelt und daraus einen neuen Band erstellt, der in Bälde (schönes Wort) bei BoD erscheinen wird. Gerade ging der Auftrag raus und voller Spannung warte ich jetzt auf das Ergebnis. Es ist meine erste Erfahrung mit BoD und ich hoffe, dass es eine gute wird.

Und ich schreibe nun endlich an meinem ersten Roman. Bei der Dämmerungslesung vor zwei Wochen in der Fünte habe ich meinen Prolog zu der Geschichte vorgelesen und super Feedback erhalten. Das hat motiviert, dran zu bleiben. Das erste Kapitel ist nun fast fertig.

Gestern war die "Nacht der Autoren" in der Fünte. Dank Regen drinnen und nicht OpenAir, aber trotzdem sehr schön. Beeindruckend war die Parodie auf Reich-Ranicki - den Namen des Autors, der die vortrug, habe ich leider vergessen. Michael Starcke hat mich mit seinen Gedichten sehr berührt und Raniero Spahn verblüffte mich mal wieder. Woher hat der Mann immer seine Ideen für diese herrlichen satirischen Geschichten. Kann ich nur empfehlen, mal zu lesen oder mal zu einer seiner Lesungen zu gehen.

Leider musste ich früher abhauen und hab somit ein paar Autoren verpasst. Naja. Ist halt manchmal so. War aber ein wirklich klasse Abend! Die Atmosphäre in dem alten Gemäuer ist eben unschlagbar.