Freitag, 10. Januar 2014

Rezension: Steve Hogan "Die Steampunk-Saga: Episode 1 - Tinker-Kate und die geheime Bruderschaft"

„Die Steampunk-Saga: Episode 1 – Tinker-Kate und die geheime Bruderschaft“ von Steve Hogan würde ich unter dem Begriff „Fortsetzungsroman“ einordnen. Ich habe mir das E-Book heruntergeladen, weil mich das Cover neugierig machte und es kostenlos angeboten wurde. Eine nette Marketing-Idee, denn die folgenden Episoden gibt es für 99 Cent.

Rezension: William Gibson und Bruce Sterling "Die Differenzmaschine"

„Die Differenzmaschine“ von William Gibson und Bruce Sterling ist ein Buch, das man nicht einfach so runterliest. Es ist ein Roman, der es in sich hat und bei dem es sich lohnt, ein wenig in der echten Geschichte der viktorianischen Zeit Englands herumzuwühlen.

Gibsons und Sterlings „Differenzmaschine“ ist ein Steampunk-Roman. Die Geschichte spielt in einem alternativen 19. Jahrhundert in London – einer Parallelwelt. Gut 100 Jahre zu früh ist das Computerzeitalter angebrochen, jedoch nicht so, wie wir es heute kennen. Die Rechenmaschinen werden mit Dampf betrieben – so wie vieles in dieser Zeit. Die industrielle Revolution ist in vollem Gange, Großbritannien und Frankreich regieren quasi ganz Europa, Japan ist nur eine Kolonie.